Wenn Sie ein netzunabhängiges PV-Solarsystem planen, ist die Wahl der Batterie ein entscheidender Faktor für den Erfolg Ihres Projekts. Sie müssen die richtige Kapazität wählen, die Batterie mit der besten Leistung und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Qualität und Preis, um die Kosten unter Kontrolle zu halten. Von allen Elementen, die ein durchschnittliches netzunabhängiges Solarsystem ausmachen, ist die Wahl der Batterie dasjenige, das die meiste Recherche erfordert.

Wenn Sie Ihr eigenes netzunabhängiges Solar-PV-Projekt planen, wird dieser Artikel die wichtigsten Überlegungen umreißen, die Sie beim Kauf von netzunabhängigen Batterien in Betracht ziehen müssen.

NETZUNABHÄNGIGE BATTERIETYPEN

Es gibt derzeit zwei Haupttypen von netzunabhängigen Batterien: Blei-Säure- oder Lithium-Batterien. Blei-Säure-Batterietypen gibt es als geflutet, versiegelt, AGM oder GEL. 

Verschlossene AGM-Blei-Säure-Batterien sind ideal für große Ströme, sie laden schnell, bieten einen hohen Wirkungsgrad und sind wartungsfrei. Blei-Säure-Batterien arbeiten bei niedrigen Temperaturen nicht effizient und sind unter allen Bedingungen langsamer als Lithium-Batterien, wenn sie über den Generator geladen werden. 

Lithium-Batterien sind sehr effizient, sind leichter als Blei-Säure, haben eine gute Zyklenlebensdauer und haben eine Entladetiefe von >80%. Sie funktionieren nicht so gut bei niedrigen Temperaturen (<14C) und kosten mehr als Blei-Säure. 

AGM-Blei-Säure-Batterien funktionieren am besten dort, wo Wartung unpraktisch sein kann und wo Sie mit höheren Strömen arbeiten. Lithium-Batterien funktionieren am besten in festen Strukturen mit Isolierung und dort, wo Platz und Gewicht von größter Bedeutung sind oder ein Generator regelmäßig benötigt wird.

Geflutete Batterien werden in Wasser getaucht, um zu funktionieren, und müssen alle 30-90 Tage nachgefüllt werden. Versiegelte Batterien sind teurer, erfordern aber keine Wartung.

ENTLADUNGSTIEFE

Die Kapazität und Leistungsabgabe von netzunabhängigen Batterien berücksichtigt die Menge, die sie in kWh/AH speichern können. Die Leistungsangabe der Batterie sagt Ihnen, wie viel eine Batterie in kW liefern kann.

Eine netzunabhängige Batteriebank sollte das tägliche Erzeugungspotenzial Ihrer Solarmodule leicht überschreiten und gleichzeitig genug Energie liefern, um das Grundstück 24 Stunden lang mit Strom zu versorgen.

Die Entladungstiefe bezieht sich auf die Energiemenge, die die Batterie in einem bestimmten Zyklus liefert. Die maximal empfohlene Entladetiefe für Blei-Säure-Batterien beträgt 50 %, während Lithium-Batterien bis zu und manchmal über 80 % verkraften können. Um eine Beschädigung der Blei-Säure-Batterien zu vermeiden, müssten Sie daher die Größe der Batteriebank erhöhen.

Lithiumbatterien haben ein eingebautes Managementsystem, das eine Tiefentladung und damit eine Beschädigung der Batterie verhindert.

LADEDAUER

Die Ladezeit ist genau das. Die Zeit, die benötigt wird, um netzunabhängige Batterien wieder auf 100 % aufzuladen. Lithiumbatterien laden schneller und haben eine geringere Selbstentladung als Bleibatterien.

Blei-Säure-Batterien brauchen länger zum Aufladen und verlieren jeden Monat etwa 5 % Ladung, wenn sie nicht benutzt werden.

ROUND-TRIP-WIRKUNGSGRAD

Die Round-trip-Effizienz ist ein Maß dafür, wie viel Energie zwischen der Erzeugung und der Verwendung verschwendet wird.

Wenn Sie z. B. 10 kWh Energie von Ihren Solarmodulen erzeugen und 8 kWh Energie von Ihrer Batterie erhalten, haben Sie einen Wirkungsgrad von 80%.

BATTERIE LEBENSDAUER UND GARANTIE

Die Lebensdauer von netzunabhängigen Batterien wird in Zyklen gemessen. Ein voller Zyklus ist eine Aufladung durch das Panel und eine Entladung durch das Gebäude. Ein Zyklus wird normalerweise täglich durchgeführt, während das System in Betrieb ist.

Solange Sie Ihre Batterien nicht tiefentladen, hält eine Batterie in der Regel ihre garantierte Lebensdauer ein. Einige Hersteller messen diese in Jahren und gewähren eine Garantie von 5 oder 10 Jahren, während andere diese in tatsächlichen Zyklen messen.

KOSTEN

Die Kosten sind bei Solarprojekten immer ein Faktor. Sie müssen die Eigenschaften und Anforderungen Ihres Systems mit der praktischsten Batterie abwägen.

Lithiumbatterien sind effizienter, aber teurer. Blei-Säure-Batterien sind billiger, aber weniger effizient. Einige Blei-Säure-Typen können höhere Ströme bewältigen, während Lithium eine höhere Entladetiefe und Zyklenlebensdauer aufweist. 

Wie Sie sehen können, gibt es bei der Auswahl von Solarbatterien eine Menge zu beachten. Es gibt keine “beste Gesamtlösung” für netzunabhängige Solarbatterien, sondern nur den besten Typ für Ihre Implementierung, Ihre Anforderungen und Ihr Budget.

Auch wenn wir Sie nicht auf ein bestimmtes Batteriemodell hinweisen können, hoffen wir, dass wir Ihnen zumindest die wichtigsten Punkte bei der Auswahl von netzunabhängigen Solarbatterien erläutert haben. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich an Sunstore Solar, wenn nicht, wünschen wir Ihnen viel Erfolg auf Ihrer Reise ins netzunabhängige Stromnetz!

Auch interessant

Geef een antwoord

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *